Bolivien – Teil 3

Von Samaipata nach San Matias 06.08.18 – 17.08.18 Nach sieben Tagen Pause in Samaipata gings am 06.08.18 nach einem guten Frühstück gegen 9 Uhr Richtung Santa Cruz de la Sierra.Die Strasse Richtung Santa Cruz war komplett geteert und es ging meistens leicht bergab.Nach einigen Pausen kam ich dann gegen 17 Uhr im Mainumbi Guesthouse an.125 […]

Bolivien – Teil 2

Von Cochabamba nach Samaipata 02.07.18 – 06.08.18   Am 02.07.18 machte ich mich dann auf den Weg nach Sucre.Erst mal ging es 55 Kilometer flach durch ein Hochtal,anschliessend war dann wieder klettern angesagt.Beim rausfahren passierte ich eine Strassenblockade,an der die Leute gegen irgendwas demonstrierten.(Das ist in Bolivien so Sitte,Passt dir was nicht blockier eine Strasse) […]

Bolivien – Teil 1

Vom Titicacasee nach Cochabamba 13.06. – 01.07.18 Am 13.06.18 gegen Mittag hatte ich die Grenze von Peru nach Bolivien passiert.Bolivien empfing mich mit einer üblen Piste bis Puerto Acosta.Erstmal ging es noch bergauf bis auf 4100 m,anschliessend bergab bis nach Puerto Acosta.In Puerto Acosta bin ich erst mal zur Migration getrampelt um mir meinen Einreisestempel […]

Peru-Der Süden

Von Abancay via Machu Pichu zum Titicacasee 24.05. – 13.06.18 Am 24.05.18 ging die Reise Richtung Süden weiter.Erstmal stand noch ein 4000er Pass auf dem Programm.Von meinem Zeltplatz in Carmen ging es erst mal nach Abancay.Dort hab ich meine Geldvoräte aufgefüllt und ein Mittagessen eingeworfen.Anschliessend ging es dann auf der gut ausgebauten Strasse weiter bergauf.Nachmittags […]

Peru–Das zentrale Hochland

Von Huaraz nach Abancay 02.05.18 – 23.05.18   Nach drei Tagen Pause machte ich mich am 02.05.18 auf den Weg Richtung Süden.Erstes Ziel war die Laguna Conococha.Nach 65 Kilometern bergauf und Gegenwind hatte ich die Nase voll und hab mein Zelt neben einem verlassenen Haus aufgestellt.Ich hatte mich von 3000 m auf über 3900 m […]

Peru–Der Norden–Teil 2

Von Cajamarca nach Huaraz 19.04.18 – 28.04.18 Am 19.04.18 gings dann von Cajamarca Richtung Süden.An diesem Tag hab ich dann 90 km runtergetrampelt,alles auf Asphalt,wenig Verkehr und nicht viele Höhenmeter.Die zwei Tage Pause hatten richtig gut getan.Um 17 Uhr erreichte ich das Recreo Aguas Callientes in La Grama.Campen war kostenlos und Restaurants auch reichlich vorhanden.Also […]

Nächste Seite »